Börsenblick

Zurück Mai Weiter
Zurück 2020 Weiter

Aktienanalyse:
Trip.com: Das könnte Milliarden in Kasse spülen

Aktuelle Analyse der Ctrip.com Aktie

Trip.com (Ctrip) ist ein führendes chinesisches Unternehmen der Tourismusbranche und kommt auf mehr als 150 Millionen monatlich aktive Nutzer (MAU).

Zum Angebotsspektrum gehören Reise-Dienstleistungen wie Hotelreservierungen, Flugtickets, Pauschalreisen, Geschäftsreisemanagement, Zugtickets und Restaurantreservierungen an.

Der Platzhirsch

Trip.com hat in China einen Marktanteil von 50% und wächst schneller als die Branche. Darüber hinaus ist man auch am drittgrößten Akteur beteiligt. Viel dominanter kann man in einer Branche kaum sein.

Dieser Umstand und die Kooperationen mit Tencent und Baidu macht das Unternehmen meines Erachtens zu einem Übernahmekandidaten. Baidu besitzt bereits 25% der Anteile.

Wachstum

Innerhalb eines Jahrzehnts ist der Umsatz um den Faktor 15 auf über 4 Mrd. USD gestiegen. Um ein derartiges Wachstum zu generieren, waren natürlich erhebliche Investitionen notwendig.
Da alle freien Mittel reinvestiert werden mussten, ist der Gewinn nicht annähernd so schnell gestiegen.

Ein Blick auf den operativen und freien Cashflow zeigt aber, was Trip.com tatsächlich erwirtschaftet.
Bei einem Umsatz von 4,50 Mrd. USD konnte man im Vorjahr einen freien Cashflow von 820 Mio. USD erzielen.

Auf dieser Basis kommt Trip.com auf ein P/FCF von 24,8. Bezieht man die liquiden Mittel und Schulden in die Rechnung mit ein, ergibt sich ein EV/FCF von 18,8.

Neuer Fokus und ein Börsengang?

Darüber hinaus verschiebt sich der Fokus des Unternehmens immer stärker von Wachstum in Richtung Profitabilität.
Der Umsatz kletterte in den letzten Quartalen auf Jahressicht um 12-21%, der Gewinn legte jedoch um 50-84% zu.

In der Vergangenheit hat man das Wachstum über Kapitalerhöhungen finanziert. Auch das soll nun ein Ende haben. Zuletzt hat man sogar eigene Aktien zurückgekauft. Bei den enormen Barmitteln und der attraktiven Bewertung ist das zu begrüßen.

Daher wäre ein Börsengang in Hongkong eigentlich nicht notwendig. Doch nach dem Erfolg von Alibaba scheint die HKEX nun auch mit Trip.com zu verhandeln.

Bei Anlegern scheint das gut anzukommen. Weitere Kandidaten wären wohl Baidu, JD.com und Netease. Chinesische Aktien hatten gestern ohnehin einen starken Tag, doch diese Werte gingen regelrecht durch die Decke.
Eine endgültige Beilegung des Handelsstreits würde die Aktien weiter beflügeln.

Charttechnik

Durch die Namensänderung von Ctrip in Trip.com hat sich auch das Tickersymbol geändert, es ist nun TCOM.

Mit dem Anstieg über 37 USD wurde ein Kaufsignal ausgelöst. Der kurzfristige Abwärtstrend wurde bereits überwunden, jetzt rückt der übergeordnete in den Vordergrund. Das nächste Kursziel liegt dementsprechend bei 40 USD.
Darüber würde sich das Chartbild weiter aufhellen.

Mehr als 7.200 Trader & Investoren folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.
Auf der Suche nach dem optimalen Broker? Ich empfehle LYNX.

Chart vom 03.01.2020 Kurs: 36,82 Kürzel: TCOM - Tageskerzen | LYNX Online BrokerChart vom 03.01.2020 Kurs: 36,82 Kürzel: TCOM - Wochenkerzen | LYNX Online Broker

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN