Börsenblick

Zurück November Weiter
Zurück 2019 Weiter

Aktienanalyse:
CBS: Endlich aufgewacht?

Aktuelle Analyse der CBS Cl B Aktie

CBS ist eines der führenden US-Medienhäuser. Die Geschäftstätigkeit des Unternehmens umfasst praktisch alle Bereiche der Medien- und Unterhaltungsbranche, einschließlich Kabel, Verlagswesen, lokales Fernsehen, Film sowie interaktive Medien.

Das Flaggschiff ist das gleichnamige und in den USA reichweitenstärkste Fernsehnetzwerk CBS. Darüber hinaus besitzt man eine der weltweit größten Bibliotheken für Unterhaltungsinhalte, darunter beispielsweise Star Trek.

Konsequente Strategie

Die Geschäftsentwicklung seit der Finanzkrise kann sich wirklich sehen lassen. Der US-Fernsehmarkt stagniert zwar und dementsprechend auch der Umsatz von CBS, doch das hat dem Erfolg der Aktie keinen Abbruch getan.

Der Vorstand hat eine Strategie und zieht sie konsequent durch. Nicht zum Schaden der Anleger.

Der Umsatz hat von 2009 bis 2016 weitgehend stagniert, ist seitdem aber von 13,17 auf 14,51 Mrd. USD gestiegen.
Die Profitabilität hat sich in den zehn Jahren deutlich verbessert und man kauft stetig eigene Aktien zurück.

Die Zahl der ausstehenden Papiere wurde in diesem Zeitraum von 682 auf 375 Millionen Stück eingedampft.

Dadurch kletterte der Gewinn von 0,53 auf 5,19 USD je Aktie.

Ausblick und Bewertung

Im abgelaufenen Geschäftsjahr legte der Umsatz um 6% und das Ergebnis um 18% zu.

Dem Aktienkurs haben die guten Unternehmenszalen nicht geholfen, CBS scheint aus der Mode gekommen zu sein.

Auch der starke Ausblick wird ignoriert, denn den kommenden Jahren dürften der freie Cashflow und das Ergebnis je Aktie um 9-16% p.a. zulegen. Das ist keine Kleinigkeit.

Diese Charakteristiken kann man derzeit für eine P/E von 9,9 und eine forward P/E von 9,1 einkaufen.

In den letzten fünf Jahren lag der Wert durchschnittlich bei 12,4 und auch das wäre im Verhältnis zum erwarteten Gewinnwachstum noch wenig.

Chart

CBS ist auf den langfristigen Aufwärtstrend zurückgekommen und ist dort zweimal abgeprallt.

Die antizyklische Kaufzone liegt folgend bei 45 – 47,50 USD und auch für 50 USD ließen sich bereits Argumente finden.

Oberhalb von 52,50 USD wäre der Weg in Richtung 57,50 und 60 USD frei.

Springt die breite Masse mit auf den Zug, wäre auch ein neues Allzeithoch denkbar.

Mehr als 5.000 Trader & Investoren folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Chart vom 24.04.2019 Kurs: 51,48 Kürzel: CBS - Wochenkerzen | LYNX Online Broker

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN