Börsenblick

Zurück November Weiter
Zurück 2018 Weiter

Aktuelle Analyse:
BYD: Profitabler Vorreiter der Elektromobilität

Build your Dreams oder kurz BYD ist ein chinesischer Hersteller von Batterien, Akkus und Speicherkraftwerken. Darüber hinaus ist man in weniger als 15 Jahren zu einem der größten Autohersteller im Reich der Mitte aufgestiegen.

Das Unternehmen war mehrfach einer der Vorreiter im Bereich Elektromobilität und hat sowohl den ersten Elektro-Sattelzug, Gelenkbus und Doppeldeckerbus auf den Markt gebracht.

Inzwischen betreibt BYD auch Produktionsstätten in Nordamerika, Europa und Indien.

Profitabler Vorreiter

Neben schönen Worten sprechen aber auch die Zahlen für sich, die folgend in US-Dollar zum aktuellen Wechselkurs ausgewiesen werden.

In den zurückliegenden zehn Jahren stieg der Umsatz von 4,05 auf 15,35 Mrd. USD. Der Gewinn schwankt allerdings stark und hat sich beispielsweise von 2014 bis 2016 nahezu verzehnfacht, ist seitdem aber wieder rückläufig.

Die ersten sechs Monate des laufenden Geschäftsjahres passen hier recht gut ins Bild. Der Umsatz legte um 19% zu, das Bruttoergebnis war allerdings um 11,2% rückläufig. Das Nettoergebnis brach aufgrund gesunkener Subventionen wie erwartet ein und sank um 72%.

Im zweiten Halbjahr sollte sich die Profitabilität wieder deutlich erhöhen, da dann neue Förderrichtlinien und Mittel für umweltfreundliche Fahrzeuge gelten.

Ausblick und fundamentale Bewertung

BYD hat im Nordwesten Chinas mit dem Bau der weltweit größten Batteriefabrik begonnen und sollte nach Fertigstellung der günstigste Produzent von Lithium-Batterien sein. Nicht nur diese Investition hat den Gewinn belastet, sollte sich aber langfristig auszahlen.

Das Unternehmen kommt derzeit auf eine P/E von 43 und eine forward P/E von 29. Die Dividende ist minimal.

Um die Bewertung zu rechtfertigen, muss man an die Vision des Unternehmens glauben.

Zumindest sitzt der Vorstand hier mit im Boot und  hält selbst mehr als 37% aller Aktien. Berkshire Hathaway ist mit 8,25% am Unternehmen beteiligt und Himalaya Capital (Li Lu) mit 2,76%.

Risikofaktoren sind nach wie vor der Handelsstreit zwischen den USA und China, erneute Änderungen bei der Subventionierung umweltfreundlicher Fahrzeuge und die immer stärker werdende Konkurrenz. Denn schließlich schlafen Toyota, Volkswagen und Co. auch nicht.

Charttechnischer Ausblick

Der Chart bezieht sich auf die Notierung in den USA unter dem Tickersymbol BYDDY. Der Wert wird dort unter deutlich höherem Volumen und mit einem geringeren Spread als beispielsweise in Frankfurt gehandelt.
Für Kunden von LYNX Broker ist das wohl die günstigste und sinnvollste Möglichkeit, den Wert zu handeln.

Die zurückliegende scharfe Korrektur könnte sich als große Chance herausstellen, denn der Wert ist exakt auf den langfristigen Aufwärtstrend zurückgekommen und dort abgeprallt.

Können die Bullen die Unterstützung nahe 10 USD halten, ist eine Trendwende sehr wahrscheinlich. Die ersten Kursziele auf der Oberseite liegen bei 12 und 14 USD.
Darüber kommt es zu einem bedeutenden Kaufsignal, welches den Weg in Richtung 16 USD und mehr freigeben würde.

20180905-byd-profitabler-vorreiter-der-elektromobilitaet

Handeln über LYNX Broker: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN