Börsenblick

Zurück Juni Weiter
Zurück 2019 Weiter

Aktuelle Analyse:
Beyond Meat: Wenn diese Blase nicht platzt, platzt keine

Möglicherweise sind vegane Burger und Würstchen ein gigantischer Zukunftsmarkt. Wer die Aktie des „Veggie-Burger“-Herstellers Beyond Meat hat oder gerade kauft, ist sich dessen sicher. Aber selbst wenn es so kommt: Beyond Meat ist zwar bislang der einzige Hersteller, der börsennotiert ist, aber nicht der einzige überhaupt.

Im Gegenteil, er ist einer von vielen. Impossible Foods oder Lightlife Foods sind nur zwei von mehreren Unternehmen, die dem Unternehmen allein in den USA Konkurrenz machen. Wollten alle ihre Umsätze über Jahre hinweg jährlich verdoppeln oder verdreifachen, müsste die Menschheit in zehn Jahren hauptsächlich solche veganen Burger essen, ob sie nun auf Soja oder, wie im Fall Beyond Meat, aus Erbsenprotein bestehen.

Solche Gedanken scheinen sich die Anleger derzeit nicht zu machen: Eine Kursexplosion, wie sie diese Aktie sieht, hat man seit der Endphase vor dem Platzen der Internetblase im Jahr 2000 sehr selben, womöglich sogar gar nicht erlebt. Am 2. Mai wurde die Aktie an die Erstzeichner zu 25 US-Dollar ausgegeben. Damit kam das Unternehmen insgesamt auf eine Bewertung von 1,5 Milliarden US-Dollar … bei einem für 2019 erwarteten Umsatzanstieg auf 210 Millionen von 88 Millionen US-Dollar 2018. Eine äußerst stolze Bewertung, zumal das Unternehmen noch Millionenverluste macht.

Am Montag erreichte diese Aktie im Hoch 186,43 US-Dollar. Der Kurs hatte sich am Tageshoch, zugleich Verlaufsrekord, seit dem IPO am 2. Mai also mehr als versiebenfacht. Das Unternehmen wurde somit an diesem Hoch mit mehr als elf Milliarden US-Dollar bewertet. Bei einem erwarteten Umsatz von 210 Millionen 2019? Was ist denn das für eine Bewertung?

Expertenmeinung: Eine, die jedes Maß vermissen lässt. Mangels Gewinne muss man bei der Einschätzung der Bewertung auf das KUV, das Kurs/Umsatz-Verhältnis, zurückgreifen, indem man die Marktkapitalisierung, d.h. die Börsenbewertung des Unternehmens von elf Milliarden mit dem laufenden Umsatz in Relation setzt. Heraus kommt ein KUV von etwa 55. Das ist extrem.

Zum Vergleich: Das KUV von UBER, dem Fahrdienstleister, der ebenfalls neu an der Börse ist und noch keine Gewinne erzielt, liegt bei etwa sieben! Wie könnte man da erwarten, dass diese Aktie, die allein in den letzten zwei Handelstagen in der Spitze 85 Prozent zugelegt hatte, noch nennenswert höher läuft und nicht nach unten wegrutscht, weil diese Euphorie-Blase platzt?

Die jüngste Kursexplosion basierte zunächst auf der Donnerstag nach US-Handelsende veröffentlichten Quartalsbilanz … die aber so deutlich gar nicht über den Erwartungen lag, wie es allgemein behauptet wird. Und Beyond Meat rechnet für 2019 mit einem Umsatz von mindestens 210 Millionen – das entsprach den Prognosen. Dass die Aktie am Montag noch höher sprang, basierte auf der Meldung, Beyond Meat werde ein neues Produkt namens „Ground Beef“ präsentieren. Was in einem derart umkämpften Markt kein Schaden, aber eben auch nötig ist, um nicht von der Konkurrenz überholt zu werden.

Fazit: Dieser extreme Kursanstieg ist eine euphorische Blase, die zudem das Problem bietet, dass sich oberhalb der meilenweit unter dem aktuellen Kurs liegenden Zone 100/110 US-Dollar keine Unterstützung als Basis für einen Stoppkurs findet. Wann und wo das Hoch liegen wird ist bei solchen Blasen nicht ansatzweise absehbar. Aber dass sie platzt, ist zu erwarten, dass der Kurs dann niedriger liegen wird als gestern ebenso, daher: Vorsicht!

Chart vom 10.06.2019, Kurs 168,10 US-Dollar, Kürzel BYND | LYNX Aktienempfehlungen

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN